Magie des Feuers

Young woman getting ear candling treatment

 

 

Hopi-Ohrkerzenbehandlung

Die Ohrkerzen-Behandlung ist ein traditionelles indianisches Heilmittel der Hopi-Indianer, das der inneren Reinigung dient und den Lymphabfluss im Kopfbereich fördert.

Die ca. 20 cm langen und innen hohlen Ohrkerzen bestehen aus dünnem, gerollten Leinenstoff, der mit einer Mischung aus Bienenwachs, Honigextrakten und pulverisierten Kräutern wie Salbei, Johanniskraut oder Kamille versehen ist.

Die Wirkung beruht auf einer Art Kamineffekt. Nach der Vorbereitung des Ohres wird dem auf der Seite liegenden Kunden die Ohrkerze auf den Gehörgang gesetzt und dann am entfernten Ende angezündet.

Die brennende Ohrkerze zieht von unten Luft an und erzeugt dadurch im Ohrinneren einen Unterdruck. Dadurch wird Bienenwachskondensat, welches beim Verbrennungsvorgang entsteht, in das Ohr geleitet. Dieses Kondensat ist Transportmedium für die Wärmeleitung. Aufsteigende Luft und absteigendes Kondensat erzeugen im Ohr einen Ventilationseffekt. Dieser Prozess bewirkt eine starke Aktivierung der Stoffwechsel- und Lymphfunktionen im Kopfbereich. Schlacken werden schneller abtransportiert und wichtige Funktionen im Innenohr funktionell und energetisch aktiviert.

Die Behandlung umfasst beide Ohren. Abschließend wird wahlweise sanft das Gesicht oder der Schulter-und Nackenbereich massiert.

Anwendungsgebiete
• Störungen im Nebenhöhlenbereich
• bei diffusen Ohrgeräuschen, Ohrensausen
• Durchblutungsstörungen der Ohren
• Schnupfen, Stockschnupfen•Kopfdruck, Migräne
• Lymphstauungen im Hals- und Nackenbereich
• Stress
• Schlaflosigkeit
• Erschöpfungszustände

45 Min. – 45 €

In dieser Zeitangabe ist das Vor-und Nachgespräch inbegriffen.